2017 "16. Generalversammlung" - Club ehemaliger Lernende Huber+Suhner AG, Werk Pfäffikon ZH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2017 "16. Generalversammlung"

Zusammenkünfte > GV

 
Im Jahre 2016 führten wir eine Umfrage über die Interessen von zukünftigen Anlässe durch. Dabei haben wir tolle Feedback erhalten. Dies haben wir im Vorstand in der Planung für das 2017 zu Herzen genommen.
 
Als einer der Favoriten galt ein Vortrag vom Kommandanten der Patrouille Suisse der Schweizerischen Luftwaffe und die Besichtigung des Flugplatzes Speck in Fehraltorf. So haben wir den Abend im Zeichen der Fliegerei organisiert.
 

Der Verein des Flugplatzes zeigte sich schnell bereit, einen Rundgang für uns zu organisieren. Auf demselben Areal befindet sich zudem noch ein Restaurant, welches für die Durchführung der GV mit anschliessendem Essen geeignet ist. Jetzt fehlt nur noch die Patrouille Suisse. Die Nachfrage zeigte schnell, dass wir nicht die einzigen sind, welche diese Idee hatten. Es wird empfohlen 1.5 Jahre im Voraus die Anfrage zu stellen. Leider haben wir so die Absage erhalten. Nun mussten wir eine Alternative organisieren. Da mein Quasi-Nachbar auch bei der Luftwaffe als Helikopter-Pilot arbeitet, habe ich ihn direkt angefragt. Er zeigte sich sofort bereit eine Präsentation über den Luftrettungsdienst der Armee zu halten, welche er als Kommandant leitet.
 

Rund 27 Teilnehmer haben sich am Abend des 1. September 2017 in Fehraltorf beim Flugplatz eingefunden. Nach dem Eintreffen und der Einnahme des Begrüssungstrunkes (Apéro) haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hatte zuerst den Rundgang auf dem Flugplatz und die andere konnte in derselben Zeit den Vortrag von der Luftwaffe geniessen. Nachher wurde getauscht. Die Flugsportgruppe Zürcher Oberland hat uns sehr informativ auf dem Flugplatz herumgeführt, mit Besichtigung von „Tower“ und Hangars. An beide Parteien sende ich hier nochmals meinen herzlichen Dank.
 

Bei der anschliessenden GV konnten alle Geschäfte innerhalb der gewohnten 30 Minuten abgehandelt werden. Dies war auch sehr wichtig, denn wir hatten Hunger und freuten uns auf das bevorstehende Nachtessen.

Es würde uns natürlich freuen, wenn wir an den nächsten Anlässen wieder auf euch zählen dürfen.

Für den Vorstand
Daniel Gasser, Präsident

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü